Moderatorenvorstellung: Kisa

Kisa ist bei der DCM nicht unbekannt. Unsere Deutsche Meisterin von 2008 steht dieses Jahr als Moderatorin auf der Bühne. Natürlich haben wir auch Kisa ein paar Fragen gestellt:

Hallo Kisa! Für einige aus der Cosplay- und LARP-Szene bist du bereits ein bekanntes Gesicht. Stell dich doch trotzdem nochmal kurz vor!märzhase

Hallo ich bin die Laura – aber man kennt mich im Grunde nur als Kisa – den Spitznamen habe ich seit meinem ersten Cosplay 2003.  Ich bin in der Cosplay- und LARP-Szene recht aktiv – ob als Teilnehmerin (also Kostüm an, Con genießen), Helfer oder auch Organisator. Dazu arbeite ich eben bei Projekten wie der DCM, dem DLRV (Deutscher Liverollenspiel Verband) und dem Online-Fantastik-Magazin Teilzeithelden.de mit.
Im Berufsleben bin ich Art Director in einer Werbeagentur, Städtereisende, Zocker-Sofafaultier und Katzendompteur.
Was war dein erster Kontakt mit Cosplay oder/und der DCM?
In der ersten Saison haben ein paar Cosplayer mitgemacht, die ich teils heute noch zu meinen Freunden/Bekannten zähle. Eine sehr gute Freundin – damals Jury- hat mich dann recht lange bearbeitet (also getreten), das ich mit einem Visual Kei Cosplay mitmache. Also ich planlos dahin, super Zeit gehabt, tolle Menschen getroffen – seitdem aber lieber helferisch aktiv 😉
Fotograf: Lumorn

Fotograf: Lumorn

Du unterstützt die DCM nun schon seit einigen Jahren in den verschiedensten Bereichen. Erzähl doch mal in welchen Bereichen du mitgewirkt hast und warum dich dein Weg nun als Moderator auf die Bühne zieht?

Angefangen hatte es als Teilnehmerin, danach war ich erst als Jurorin und schließlich als Juryleitung aktiv. Dann kamen ein paar Jahre „Pause“, in der ich zwar nicht aktiv irgendwas gemacht habe, aber da viele Freunde und Bekannte noch sehr involviert sind (Helfer, Teilnehmer etc) war ich nie ganz abgekoppelt von der DCM. Letztes Jahr war ich schließlich wieder Jurorin bei einem Vorentscheid und habe auf der Connichi Couch das Interview mit Björn und Yasmin bzgl. DCM geführt. Generell habe ich in den letzten Jahren – auch außerhalb des Cosplaybereiches (LARP / Job) festgestellt das ich einfach gut reden (produktiv) bzw. „labern“ kann und mir das ebenfalls Spaß macht. Als dann wieder nach Helfern gefragt wurde habe ich mich für prinzipiell „fast alles“ gemeldet. Jetzt müsst ihr damit leben das ich euch vollquassel 😉

Was war dein schönstes/lustigstes Erlebnis bei der DCM?

Hachja – es passieren sehr viele lustige Dinge auf den Vorentscheiden bzw dem Finale. Oft auch unfreiwillig komische Sachen. Jurymitglieder die die Bewertungssoftware crashen oder verwirrte Juror/Teilnehmergespräche.
für mich persönlich hängt spontan beides am Finale 2008. Das schönste Erlebnis war natürlich das ich gewonnen habe und das obwohl gefühlt alles schief ging…. Witzig war der Gesicht eines Bekannten von mir (der dort Finaljury war) als er eine einzige, kurze schwarze Naht auf einem roten Gürtelteil sah, mich traurig ansah und nur meinte: „Kisa….wieso?!“ Und ich leider nur antworten konnte: „Sorry ich war betrunken??“ – Gelächter.
Kurze Erklärung dazu: meine Mitbewohnerin und ich hatten abgemacht, das sobald ich mit allem fertig wäre (Freitag Nacht) wir Cocktails trinken. Einiges später viel mir auf, das ich einen Gürtelpart noch nicht abgenäht hatte und bin einfach mit aktuellem Faden drübergerattert…. Ups.
Fotograf: Fabian Gocht

Fotograf: Fabian Gocht

Als ehemalige Deutsche Cosplaymeisterin kannst du dich in die Situation der Teilnehmer wohl am besten reinversetzen. Hast du noch Tipps an die aktuellen Teilnehmer?

Überlegt euch worin ihr gut seid. Baut das ein. Baut das aus.
Wählt eure Kostüme/Skits mit Passion – denn irgendwann nervt euch alles und ihr habt keine Lust mehr – da hilft es vorher extrem Bock drauf gehabt zu haben 😉
Genauso solltet ihr nicht versuchen nur für die DCM jetzt plötzlich fünf Gänge hochzuschalten. Wenn ihr nur neue Techniken, Materialien, Schnitte etc benutzt wird das in Stress ausarten. Ich denke eine gute Ratio ist 70%  „Bekanntes“/ 30% „Neues“.
Dann habt ihr genug Zeit euch mit dem Neuen zu beschäftigen und habt aber auch Parts, bei denen ihr Erfolgserlebnisse habt, wenn sonst alles schiefläuft oder nicht will wie ihr wollt 😉
Vielen Dank Kisa für deine ausführliche Vorstellung! Wir freuen uns dich auf der Bühne als Moderator begrüßen zu dürfen.

Zu unserem Newsarchiv geht es hier!

Kommentare sind geschlossen.