#FinalistenFreitag Alexa & Vanessa

In der letzten Vorentscheidsrunde entschieden Alexa und Vanessa den Kampf um den Sumpforden für sich und zocken als feuriges Geschwisterpaar in das Finale nach Frankfurt ein. Wir haben den beiden mal ein paar Fragen gestellt.

5D3_0045

Wann habt ihr mit Cosplay angefangen?

 Alexa: Ich hab ganz klassisch mit gekauftem Akatsuki-Mantel so um 2006/2007 angefangen. Bis ich dann selber Nähen gelernt habe, war es so 2008.

Nessa: Ich kam Mitte 2008 in die Szene, ich war da allerdings auch schon 18. Da meine Oma Näherin ist und mir am Anfang viel geholfen hat, hatte ich aber einen guten Start. Mein erstes eigenes Cosplay hab ich dann 2009 genäht – es war ein Kuh-Strampelanzug! 😀

5D3_0091

Was reizt euch am Cosplay?

Oft eher das „Play“ als das „Cos“, weil Nähen manchmal doch verdammt nervenaufreibend sein kann. Aber am Ende mit einem kompletten Kostüm des Lieblingscharakters dazustehen, macht den Schweiß, die Tränen und Blutopfer bei der Herstellung dann doch irgendwie wett.

Vor allem unterschiedliche Charaktere darzustellen macht uns wahnsinnig Spaß. Am besten sind eigentlich die Charaktere, die komplett anders sind als man selbst. Da ist schon ne Menge schauspielerische Leistung gefragt, und das ist jedes Mal eine gute Herausforderung.

 

Warum habt ihr euch für eine Teilnahme bei der DCM entschieden?

Die Herausforderung an sich hat uns schon gereizt. Wir hatten seit Ewigkeiten die Idee für unsere Auftritte. Und wir haben es immer und immer wieder verschoben, bis wir es jetzt endlich mal geschafft haben! Auf der Bühne stehen macht uns beiden Spaß – wenn da nicht das ganze Nähen wäre …

Alexa: Ich habe die DCM schon echt lange als Zuschauer verfolgt und wollte immer mal mitmachen. Und jetzt fühle ich mich einfach nur mega geehrt, es ins Finale geschafft zu haben

Nessa: Ich bin, was Cosplay angeht, auch eher Team Chaos und wollte mir mal beweisen, dass ich auch ordentlich nähen kann und brauchte einen Anreiz, haha.

 

Ist das eure erste Teilnahme bei der DCM?

Ja, und wir sind 50% sehr stolz auf uns und haben 50%  Angst (okay, 90% Angst).

 

5D3_0089Was macht euch am Cosplay besonderen Spaß (z.B. Nähen, Planen, Recherche, Basteln etc.)?

Alexa: Ich mag Perücken schneiden am liebsten. Blöd nur, dass sowohl der Vorentscheidscharakter als auch der Finalcharakter nur schwarze Wuschelhaare hat … Grobe Bastel- und Näharbeiten gefallen mir aber auch. Und Dinge zerstören weathern.

Nessa: Ich bin auch ein Fan von Perücken machen, und ich mag Handarbeiten gerne. So nen Kopf annähen abends auf dem Sofa entspannt mich irgendwie total.

Ich glaube, was ich aber das Beste am Cosplay finde, ist die gemeinsame Zeit mit Freunden und Menschen, die die gleichen Dinge lieben wie ich.

 

Wieso habt ihr euch für diese Kostüme für den Vorentscheid entschieden?

 Wir wollten einen dynamischen Auftritt machen und haben uns gedacht: „Worin kann man sich prügeln, ohne dass es reißt?“

Außerdem mochten wir die Dynamik zwischen den beiden Charakteren. Avatar mögen wir beide schon lange sehr gerne und die Beziehung von Zuko und Azula fanden wir interessant für einen Auftritt.

 

Habt ihr schon Pläne für das Finale? Wenn ja, möchtet ihr sie uns verraten?

 Es hat was mit Drachen und Zeitaltern zu tun 😉

 

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?

 Alexa: Ich hab etwa alle größeren Cosplays dieses Jahr hektisch gecancelt und meine Lesezeichenliste mit ungefähr 23000000 Tutorials für jeden Kleinkram vollgestopft. Ich würde gerne ein paar neue Dinge ausprobieren und habe momentan noch ein biiiisschen Panik.

Nessa: Ich hab es ehrlich gesagt noch nicht wirklich realisiert, haha. Jetzt sollte ich das vielleicht langsam mal …

Wahrscheinlich werden wir hauptsächlich weinend an der Nähmaschine bzw. hinterm Heißluftföhn sitzen.

 

Habt ihr eine Arbeitsaufteilung/Spezialisierung bei der Anfertigung eurer Kostüme?

 Im Grunde nicht. Weil wir in der Regel relativ weit weg voneinander sind, kümmert sich jeder um sein eigenes Kostüm. Wenn es aber um fancy Fiddelarbeit, wie schöne Details applizieren, geht, ist Nessa eher die Expertin. Alexa macht gerne den groben Kram.

 

Die Auftrittsidee fürs Finale ist dagegen in einem Skypegespräch unter viel Schreien und Lachen in Zusammenarbeit entstanden.

 

Möchtet ihr den Lesern noch etwas sagen?

 Wie eine weise Drag Queen einst sagte:

Gentlemen, start your engines. And may the best women (or men) win!

5D3_0084

 

Vielen Dank an Alexa und Vanessa für das Interview! Wir sind sehr gespannt.

 

Zu unserem Newsarchiv geht es hier!

 

Bilder von Arne „AB“ Beilschmid

Kommentare sind geschlossen.